Hessischer Staatspreis Energie

Lädt...

„Energetische Sanierung eines über 100-jährigen Hauses in Mörfelden“

Familie Röder aus Mörfelden-Walldorf darf sich über den 3. Platz beim diesjährigen Hessischen Modernisierungswettbewerb freuen.

Dieses freistehende Haus im Herzen von Mörfelden aus dem Jahre 1900 ist seit mehreren Generationen in Familienbesitz der Familie Röder. Das Gebäude wurde 1970 aufgestockt und modernisiert. Gut ein halbes Jahrhundert später sollte dem Wohngebäude ein komplettes energetisches Gesamtkonzept unterzogen werden. Es wurde sich bewusst für eine ganzheitliche energetische Modernisierung zum Energieeffizienzhaus 100 entschieden.

Für das Vorhaben konnten ortsansässige bzw. regionale Handwerkerbetriebe gewonnen werden, was die Abstimmungen zwischen Bauherren und Energieberaterin Frau Dr. Ursula Otterbein erleichtert hat. Die alte Heizung wurde durch eine moderne Luft-Wasser-   Wärmepumpe mit Pufferspeicher ersetzt. Neue Rohre und neue Heizkörper, sowie neue Türen und 3-fach verglaste Fenster wurden verbaut. Die komplette Geb.udehülle (Fassade und Dach) wurde gedämmt und zusätzlich hat die Kellerdecke noch eine Dämmung bekommen. Auf dem Dach wurde eine Photovoltaik-Anlage installiert und ein Stromspeicher fängt die überschüssige Energie ein. Ein Energie-Management-System steuert zudem die Energieverbräuche im ganzen Haus und so können die großen alltäglichen Energieverbraucher wie Spülmaschine oder Waschmaschine mit dem intelligenten System abgestimmt werden.

Familie Röder hat es vorgemacht. Auch über 100 Jahre alte Wohngebäude kann man energetisch Modernisieren. Steigert die Wohnbehaglichkeit und den Immobilienwert und sichert die Zukunft der eigenen Kinder.

Ein- und Zweifamilienhäuser

Preisträger

Familie Röder aus Mörfelden-Walldorf

Unterstützt durch Energieberaterin Frau Dr. Ursula Otterbein